Wohnblocksanierung Rheinfallstrasse 9 in 8212 Neuhausen am Rheinfall
SH Bock     Aktiv-Training im Schaffhauser Fernsehen     15 Jahre Aktiv-Training     MedX Spin Care Technology im Aktiv-Training     news wifi logo

Krafttraining Philosophie

Kräftige Muskulatur erhöht Lebenserwartung
Eine starke Muskulatur verlängert die Lebenserwartung. Einer aktuellen Studie zufolge leben Männer, die in Armen und Beinen mehr Kraft entwickeln, im Durchschnitt länger als ihre untrainierten Geschlechtsgenossen (BMJ 2008, 337: Seite 439). Muskeltraining verringert demnach das Krankheitsrisiko, teilt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) mit. Fitnessprogramme sollten deshalb nicht einseitig auf Herz- /Kreislaufübungen setzen, sondern auch Empfehlungen zur Kräftigung der Muskulatur enthalten. Ein internationales Forscherteam hat in einer fast 19 Jahre umfassenden Untersuchung knapp 8.800 Männer zwischen 20 und 80 Jahren beobachtet und ihre Muskelkraft analysiert. Dabei zeigte sich, dass eine schwache Muskulatur die Sterblichkeit um bis zu 50% erhöht. „Eine höhere Muskelkraft schützt offenbar sowohl jüngere als auch ältere Menschen. Selbst übergewichtige Menschen haben eine längere Lebenserwartung, wenn sie gut trainierte Muskeln haben“, sagt Prof. Martin Halle vom BDI. Tödliche Herz-/Kreislauf- und Krebserkrankungen treten dann seltener bzw. später auf.
Krafttraining
Kraft- und Ausdauertraining sind gemeinsam am effekttivsten
Muskelstärke alleine wirkt sogar auch ohne Kreislauftraining lebensverlängernd. Allerdings haben eine hohe Muskel- und Kreislauf-Fitness zusammen einen grösseren Effekt. Denn nur zusammen mit einem kräftigen Herz-/Kreislaufsystem lassen sich der Studie zufolge Herz- und Gefässerkrankungen vermeiden: So lag die Sterblichkeit der Männer mit der stärksten Muskulatur und dem kräftigsten Kreislauf um 60% niedriger als bei den Teilnehmern mit der geringsten Muskelkraft. Die Ergebnisse belegen, wie wichtig eine kräftige Muskulatur für die Gesundheit ist. Die Resultate beziehen sich zwar nur auf Männer, sind aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für Frauen gültig, betont Prof. Halle. Fitnessprogramme, die ausschliesslich eine Stärkung des Kreislaufs zum Ziel haben, seien daher auf Dauer nicht ausreichend. Vielmehr müssten sie durch gezieltes Krafttraining ergänzt werden. „Kreislaufübungen sind gut, Kraft- und Ausdauertraining zusammen ist besser“, folgert der Sportmediziner.

Copyright © 2017 Aktiv Training AG - Alle Rechte vorbehalten.
Trainieren Sie auf den Weltbesten Trainingsgeräten. Bei uns trainieren Sie auf original MedX Trainingsgeräten.
Pulskontrolliertes Ausdauertraining mit Lifefitness und Polar.

Sitedesign by rtWebdesign - wir bringen Sie ins Internet